Tagebuch

Bussard_januar 2017 002.jpg

Seltener Patient in unserer Praxis

Diese Woche (Januar 2017) wurde uns ein Bussard gebracht, der nicht mehr in der Lage war zu fliegen. Vermutlich hat er ein Anflugverletzung. Röntgenologisch unauffällig wird er nun von unseren Mitarbeitern aufgepäppelt.
Sein Appetit ist sehr gut und wir hoffen, ihn bald wieder in die Freiheit entlassen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

N E U - Physiotherapie

Seit einiger Zeit können wir in unserer Praxis auch physiotherapeutische Leistungen für unsere Vierbeiner anbieten. Frau Hauschild hat dazu eine 2-jährige Ausbildung absolviert.

Physiotherapie ist besonders für Probleme im Bewegungsapparat und zur Rehabilitation nach Operationen geeignet. Bitte vereinbaren Sie einen Termin für die Inanspruchnahme physiotherapeutischer Leistungen.

    

 

 

Neuer Impfstoff!

Gegen die Erkrankung Leptospirose (eine bakterielle Durchfallerkrankung mit schweren Allgemeinsymptomen) verwenden wir ab sofort einen verbesserten Impfstoff, der auch die Erreger bekämpft, die in unseren Breiten vorkommen. Am Impfintervall ändert sich dabei nichts.

Bei Kaninchen verwenden wir ebenfalls einen verbesserten Impfstoff gegen Myxomatose und RHD, der einen besseren Schutz bietet und nur einmal jährlich geimpft werden muß.

 

 

Sommerzeit

Im Sommer können sich auch unsere Vierbeiner leicht erkälten oder an hitzebedingten Erkrankungen, wie Durchfall, Sonnenstich, Hitzschlag erkranken.

Deshalb noch ein paar Tipps, damit Sie gemeinsam mit Ihrem Liebling durch die heiße Jahreszeit kommen:

  • Kein eisgekekühltes Futter aus dem Kühlschrank geben
  • Feuchtfutter und Fleisch nicht stehen lassen - Gefahr des Verderbens zu hoch
  • Ihren Hund nicht vom Spielen erhitzt ins kalte Wasser springen lassen - Gefahr Herz/Kreislauf Probleme
  • Abkühlung geht am besten über die Kühlung der Gliedmaßen - ein kaltes Tuch auf den Rücken kann zu Erkältungen führen
  • empfindliche Hautstellen bei hellhäutigen Hunden (Schnauze, Nase, Ohren) mit Sonnenschutzsalbe behandeln

Unser Team wünscht Ihnen viel Spaß im Sommer!!

 

 

 

 

Besuch im Affengehege Jocksdorf

Im Affengehege Jocksdorf standen Untersuchungen und Blutentnahmen von Lisztäffchen auf dem Programm.

Da Affen sehr schnell erregt sind, war viel Ruhe von allen Beteiligten erforderlich, um diese Untersuchungen und Behandlungen so stressfrei wie nötig zu absolvieren. Die Affen erhölten sich nach der Untersuchung sehr schnell wieder.

       

 

       

 

 

 

Blutegeltherapie

Blutegel werden in der Therapie seit Jahrhunderten eingesetzt. Der Egel gibt beim Saugakt eine Vielzahl von Substanzen in das Blut, die entzündungshemmend und schmerzlindernd wirken.

Die Behandlung wird von den Tieren sehr gut toleriert.

Wir verwenden ausschließlich medizinische Blutegel, die extra für den medizinischen Gebrauch gezüchtet werden.

Einsatzgebiete: Hautentzündungen, Abszesse, Phlegmone, Arthritis, Arthrose, Gelenkveränderungen, schlecht heilende Wunden....

Lassen Sie sich dazu in unserer Praxis beraten!

 So werden die Blutegel bei uns gehalten    

   Haltung von unseren Blutegeln          Ansetzen eines Blutegels                      Saugakt der Egel

 

   Saugakt eines Egels                           erwünschtes Nachbluten